Adserver Blacklist

Unsere Adserver Blacklist enthält Domains und Sub-Domains von Servern die ausschließlich Werbung ausliefern und daher als unnötiger Datenbalast ausgefiltert werden können. Die Liste kann z.B. als DNS-Blacklist, DNS Blackhole List (DNSBL) bzw. Filterliste gegen aggressive Werbung eingesetzt werden, z.B. auf Routern, in der Hosts Datei, oder einem DNS-Proxy. Die Liste ist nicht spezialisiert auf ein bestimmtes Thema, sondern kann universell gegen alle unerwünschte Werbeformen im Internet eingesetzt werden. Unser Fokus liegt weniger auf ständig wechselnde Sub-Domains die nur Werbung ausliefern, sondern der Erfassung von Top-Level-Domains (TLS) die schon bei der Registrierung der Domain nur für Werbezwecke gedacht waren. So kann man unsere Liste als gute Basis verstehen die zwar keinen perfekten Schutz gegen unerwünschte und oft aggressive Werbung darstellt, aber vieles bereits erfasst hat das bedenkenlos ausgefiltert werden kann. Andere Anbieter haben zwar oft deutlich mehr Einträge in der DNS-Blacklist, aber vieles davon lässt sich logisch nicht nachvollziehen und ist oft auch auf den englischsprachigen Markt fokussiert, das uns in Deutschland ohnehin nicht betrifft.

DNS-Blacklist Download http://dns-blacklist.itclive.de

FritzBox Blacklist mit max. 500 Einträge

Die FritzBox DNS Blacklist kann nur max. 500 Einträge enthalten! Wer eine FritzBox zum filtern nutzt, muss daher darauf achten das die Liste nicht mehr als 500 Einträge enthält, ansonsten wird die Liste beim Import am Ende abgeschnitten und wäre damit unvollständig.

Werbefreie Zone: Pi-hole als Werbeblocker

Wir setzen in unserem Netzwerk Pi-hole als Werbeblocker ein der automatisch alle angeschlossenen Geräte im LAN und WLAN vor unerwünschter Werbung und Trackern schützt, inklusiver Werbung in Apps (sogenannte „In-App Ads“) auf Mobilgeräten wie Smartphones, Tablets und auf Smart-TV´s.

Blacklist Download

Eine ständig aktualisierte Liste der geblockten Domains kann man sich kostenfrei von unserem File-Server unter dieser Adresse downloaden:

Bitte beachten Sie beim importieren bzw. einfügen in ihre Anwendung darauf das dieser Link nicht direkt auf eine TXT-Datei zeigt, sondern die Liste erst anzeigt wird und anschließend zum Download anbietet. Wenn Sie einen direkten Download-Link zum importieren in ihre Anwendung benötigen gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • klicken Sie auf den obigen Link, womit die DNS-Blackliste zunächst angezeigt wird
  • klicken Sie dann auf die Schaltfläche oben rechts auf „Herunterladen“
  • klicken Sie mit der rechten Maustaste dann auf „Öffnen“ und kopieren Sie den temporären Downloadlink in die Zwischenablage ihres Rechners
  • den kopierten Link fügen Sie dann in ihre Anwendung ein (Achtung: der kopierte Link ist nicht dauerhaft gültig!)

Werbung unterwegs auf dem Smartphone blockieren

Um das eigene Smartphone unterwegs im Mobilfunknetz vor Werbung, Malware und anderem zu schützen, empfehlen wir die kostenlose App DNS66 für Android mit der unsere und beliebig viele andere Blacklists eingebunden werden und die sich automatisch bei Veränderungen aktualisieren können. Selbstverständlich ist DNS66 selbst auch kostenlos und werbefrei!

Navigation
Drucken/exportieren