Region

region.jpg Eine Region ist eine begrenzte, quadratische Gegend die unter einem eindeutigen Namen geführt wird. Beispiele sind „Orientation Island“ oder „Ahern“. Eine Region ist das was Sie als zusammenhängendes Land sehen wenn Sie sich in Second Life oder OpenSIM einloggen. Regionen sind geografische und administrative Einheiten mit einem virtuellen Platz wo Avatare sich aufhalten und miteinander interagieren können. Regionen können aus Land und aus Wasserflächen bestehen. Auf den Landflächen stehen Berge, Gebäude, Pflanzen, während Wasserflächen nur aus Wasser bestehen. Man kann aber auch unter Wasser, auf dem Wasser und sogar in der Luft bauen.

Die quadratischen Flächen bzw. Grenzen einer Region können Sie sehr gut im Viewer auf der grossen Karte (Map) oder auf der Minikarte sehen. Wenn Sie mit Ihrem Avatar Regionengrenzen überfliegen merken Sie dies durch ein kurzes Ruckeln im Bild.

Regionen werden häufig mit einer Sim verwechselt. Viele Second Life Benutzer sagen häufig „Sim“, obwohl sie eigentlich eine Region meinen. Die Verwechslung hat historische Gründe, denn ursprünglich verwaltete ein Second Life Server genau eine Region, heute können aber auf einer Sim eine Vielzahl von Regionen laufen. Auf einem OpenSIM Server können ebenfalls eine Vielzahl von Regionen laufen. Beim ersten Start von OpenSIM ist nur eine Region vorhanden, diese kann aber um weitere Regionen erweitert werden und damit das für Besucher sichtbare Land vergrössert werden (siehe unten).

OpenSIM mit neuen Regionen vergrössern

Beim Neustart der OpenSim.exe liest das Programm den Inhalt der Dateien im Ordner „Regions“ neu ein. Aus den dort abgelegten Konfigurationsdateien erzeugt dann das Programm die in OpenSIM sichtbaren Regionen. Eine neue Region wird erstellt durch eine neue region.xml Datei im Ordner Regions. Dabei kann die bereits in diesem Ordner vorhandene Originaldatei einfach angepasst werden und unter einem anderem Dateinamen wieder abgespeichert werden. Die Anpassungen in der region.xml müssen unterschiedliche UUID-Nummern, unterschiedliche Port-Nummern und unterschiedliche Positionen der Regionen haben (X/Y-Werte), wobei die erste Region immer 1000/1000 hat und jede weitere benachbarte Region eine Zahl um 1 erhöht oder niedriger, also etwa 999/999 oder 1001/1001 und unterschiedliche Ports, denn jede Region benötigt ihren eigenen Port. Die erste Region verwendet meistens Port 9000. Bei jeder weiteren Region wird dann einfach die Portziffer um 1 erhöht. Diese Ports müssen dann anschliessend auch auf dem Router bzw. Firewall eingetragen werden. Der Port wird per TCP und UDP an die IP-Adresse des OpenSIM-Servers gebunden, sodass die Weiterleitung im Router funktioniert.

Man kann neue Regionen wie oben erklärt entweder manuell erzeugen, indem man neue XML-Dateien mit den passenden Werten erzeugt, oder aber einen Region-Generator dafür verwenden. In jedem Fall wird aber eine neue UUID-Nummer benötigt.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Navigation
Drucken/exportieren