Sims per Hypergrid miteinander verbinden

Hypergrid ist eine ideale Lösung um aus einer Standalone-Sim eine Sim mit Anschluss an andere Sims zu machen. So kann man sich zum Beispiel mit der Sim seines Freundes verbinden, sodaß man mit seinem Avatar von einer Sim zur anderen teleportieren kann. Wenn noch weitere Freunde dazukommen kann man diese virtuellen Welten nach und nach erweitern.

Um Hypergrid zu nutzen muß man zunächst sein eigenes OpenSIM-Programm im Hypergrid-Modus betreiben. Die Sim mit der man sich verbinden möchte muß ebenfalls im Hypergrid-Modus laufen, ansonsten kann man sich nicht verbinden. Dazu wird OpenSIM mit dem Startparameter „-hypergrid=true“ gestartet. Ein kompletter Programmpfad würde dann zum Beispiel auf einem Windows-Betriebssystem etwa so aussehen:

C:\OpenSim\OpenSim.exe -hypergrid=true

Man kann sich beispielsweise auf den Desktop eine neue Verknüpfung zu OpenSIM einrichten und dort im Feld „Ziel“ den Startparameter mit eintragen, dann wird OpenSIM mit Doppelklick auf die neue Desktop-Verknüpfung automatisch im Hypergrid-Modus gestartet. Ob OpenSIM im Hypergrid-Modus läuft können Sie so feststellen:

  • direkt beim Start von OpenSIM erscheint ganz oben in eingerahmten Sternchen der Hinweis das Hypergrid aktiv ist
  • wenn OpenSIM bereits läuft geben Sie im Programmfenster den Befehl „link-region“ ein. Wenn eine Fehlermeldung erscheint ist Hypergrid nicht aktiv.

Regionen bzw. Sims miteinander verlinken

Mit Hypergrid verlinkte Regionen bzw. Sims erscheinen auf der grossen Karte (Map) als normale Regionen. Um Regionen bzw. Sims miteinander zu verlinken kann man direkt im Programmfenster von OpenSIM das „link-region“-Kommando nutzen, beispielsweise so:

link-region 1001 1001 opensimserver.example.com 9000 SimName

Wenn die Verbindung geklappt hat wird dies im Programmfenster von OpenSIM mit einer entsprechenden Meldung bestätigt. Man sieht nun die neue Region auf der grossen Karte und kann mit einem Doppelklick auf die neue Region bzw. Sim mit seinem Avatar dorthin teleportieren - mitsamt seinem Inventar. Allerdings ist man auf der anderen Sim nur Gast und hat nur sehr eingeschränkte Rechte.

Unsere Sim verbinden

Wer die von uns betriebene Sim an seine eigene Sim anschliessen möchte, nimmt dieses Kommando

link-region 1001 1001 opensim.DOMAIN 9090 M34

Die Beispiel-Koordinaten 1001 1001 müssen an Ihre Sim angepasst werden. Wenn Sie nur 1 Sim mit 1 Region haben mit den Standard-Koordinaten 1000 1000 können Sie dieses Beispiel so übernehmen. Falls Sie mehr als 1 Region haben oder Sie die Sim-Koordinaten geändert haben müssen Sie die Werte an Ihre Sim anpassen. Lassen Sie aber immer mindestens 1 Region zwischen den eigenen und den externen Regionen frei.

Es gelten für externe Hypergrid-Regionen folgende Einschränkungen

  • die per Hypergrid verlinkten Regionen bzw. dessen Koordinaten dürfen keine direkten Nachbarn der eigenen Regionen sein, am besten mindestens 1 Region dazwischen freilassen
  • die per Hypergrid verlinkten Regionen sind nur auf der grossen Karte (Map) zu sehen, aber nicht wenn man z.B. am Rand einer Nachbar-Region steht
  • die per Hypergrid verlinkten Regionen bzw. dessen Koordinaten müssen unbenutzt sein, dürfen also nicht auf der eigenen Sim ebenfalls verwendet werden
  • die per Hypergrid verlinkten Regionen dürfen maximal 4096 Positionen von den eigenen Koordinaten entfernt sein
  • die per Hypergrid verlinkten Regionen müssen auf einem OpenSIM-Server liegen der im Hypergrid-Modus gestartet wurde
  • die per Hypergrid verlinkten Regionen sind nur per Teleport erreichbar
  • die Avatare sollten unbedingt ihre Home-Position gesetzt haben, ansonsten ist u.U. keine Rückkehr mit der Tastenfolge STRG-SHIFT-H zur Ursprungs-Sim möglich wo man sich eingeloggt hat, wenn auf der Ziel-Sim keine ebenfalls gesetzte Teleportmöglichkeit zur eigenen Sim zurück existiert. Man müsste sich dann erst wieder ausloggen und wieder neu einloggen.

OpenSIM über das Internet erreichen

Damit man sich mit dem OpenSIM eines Freundes verbinden kann muß man die Internetadresse des Freundes kennen. In den meisten Fällen wird der Freund aber keine feste Internetadresse haben, sondern nur einen ADSL-Internetzugang mit täglich wechselnder IP-Adresse. Wenn man OpenSIM nur für einen Tag testen möchte kann man die IP-Adresse des Freundes verwenden die er von seinem Internetprovider bekommen hat. Diese IP-Adresse kann man z.B. auf der Webseite www.wieistmeineip.de ablesen. Diese Internetadresse wird dann für das „link-region“-Kommando wie im obigen Beispiel gezeigt verwendet. Statt „opensimserver.example.com“ wird dort die IP-Adresse eingetragen.

Wer die Verbindung längere Zeit aufrechterhalten möchte, sollte über eine feste Internetadresse verfügen, damit man sich die täglich Anpassung der IP-Adresse in der Konfiguration erspart. Eine feste Internetadresse bekommt man z.B. bei dem bekanntesten aller DYNDNS-Anbieter www.dyndns.com . Dort kann man sich kostenlos einen oder mehrere Sub-Domains registrieren die man für OpenSIM verwenden kann. Statt der IP-Adresse wird fortan die Sub-Domain verwendet die sich automatisch an die täglich wechselnde IP-Adresse anpasst. Bei den meisten Routern kann man die Sub-Domain von DYNDNS in der Router-Konfiguration eintragen, sodaß der Abgleich automatisch stattfindet.

Editieren Sie dann die Datei „Regions/default.xml“ und ändern Sie den Wert von „external_host_name“ auf Ihre DYNDNS-Internetadresse. Beispiel: external_host_name=„yourcomputer.ath.cx“. Lassen Sie den Wert von „internal_ip_address“ auf „0.0.0.0“ und „port“ auf „9000“. Nun müssen Sie die Firewall Ihres Routers konfigurieren, damit eingehende Anfragen von aussen auf Ihren OpenSIM Server erfolgen können. In den NAT-Einstellungen muss bei Port-Forwarding der Port 9000 (TCP und UDP) für ein- und ausgehenden Datenverkehr (Traffic) freigegeben werden. Der Port 9000 muss dabei als weiterleitendes Ziel die interne IP-Adresse Ihres OpenSIM Servers bekommen. Vergessen Sie nicht auch eine entsprechende Desktop-Firewall wie z.B. die in Windows integrierte Windows Firewall zu konfigurieren. Sobald Sie den Server starten wird die Windows Firewall sich melden und fragen ob diese Verbindung freigegeben werden darf. Beantworten Sie mit Ja.

Wenn Ihr NAT-Router nicht korrekt mit NAT-Loopback umgehen kann und sich Clients von aussen nicht anmelden können, probieren Sie auf dem OpenSIM Server zusätzlich noch folgende Einstellung: editieren Sie unter Windows die Datei C:\Windows\System32\Drivers\etc\hosts und fügen Sie eine neue Zeile hinzu: 192.168.1.10 yourcomputer.ath.cx
Ersetzen Sie „192.168.1.10“ durch die interne IP-Adresse Ihres OpenSIM Servers und „yourcomputer.ath.cx“ durch Ihre eigene DYNDNS-Adresse. Machen Sie zwischen der IP-Adresse und der DYNDNS-Adresse mindestens ein oder mehr Leerzeichen, oder ein TAB. Starten Sie den Windows PC neu, damit die Host-Datei eingelesen wird.

Tipp

Am besten ist es wenn die per Hypergrid verlinkten Regionen bzw. Sims nicht exakt diesselben Koordinaten für die Regionen benutzen, also beispielsweise beide 1000/1000 (Standardeinstellung von OpenSIM). Der Abstand darf allerdings aus technischen Gründen wegen eines Fehlers im Second Life Viewer auch nicht zu gross gewählt werden. Der Regionenabstand darf maximal 4096 Positionskoordinaten weit gewählt sein. Eine Abweichung im Hunderterbereich ist zum Beispiel sinnvoll. So kann der eine Sim-Betreiber seine Region unter den Koordinaten 1200/1200 konfigurieren, der andere 1300/1300. Diese Konfiguration nimmt man in den Konfigurationsdateien im Verzeichnis „Regions“ vor. Die darin enthaltene Datei default.xml muss dann angepasst werden.

Hat man mehr als eine Region installiert müssen auch alle anderen xml-Dateien in diesem Verzeichnis angepasst werden. Die Konfiguration nimmt man immer im ausgeschalteten Zustand von OpenSIM vor und bearbeitet die xml-Dateien immer mit einem normalen ASCII-Texteditor. Niemals Wordpad, Windows Word oder eine andere Textverarbeitung nutzen, sondern immer nur reine Texteditoren die keine Steuerzeichen in die Datei einfügen.

Achten Sie darauf daß sich im Verzeichnis „Regions“ ausschliesslich nur verwendete Konfigurationsdateien mit der Dateiendung .xml befinden dürfen, denn beim Start von OpenSIM durchsucht das Programm dieses Verzeichnis und entnimmt aus den darin enthaltenen Dateien die Konfiguration für die Regionen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Navigation
Drucken/exportieren