OpenSIM

Warum wurde OpenSIM ins Archivplugin-autotooltip__small plugin-autotooltip_bigArchiv

Bitte beachten: Dies ist ein Archiv mit nicht mehr aktuellen Informationen und Links! Das Archiv dient nur zur Recherche und kann veraltete und tote Links enthalten.

Unternamensraum:

* Hotspot München * M34-Netzwerk * OpenSIM * S-NetworkX * WLAN

Seiten in diesem Namensraum:

* Archiv * Archiv Info * Archivierte News * M34-Netzwerk * OpenSIM * S-NetworkX
verschoben?

Wir hatten vom 18.7.2008 bis zum 1.5.2010 einen eigenen OpenSIM-Server in Betrieb. Der Betrieb wurde zwar eingestellt, aber das gesammelte Wissen aus dieser Zeit stellen wir nach wie vor über das Wiki-Archiv jedem zur freien Verfügung. Es können auch weiterhin Informationen hinzugefügt, verbessert oder geändert werden. Dazu brauchen Sie sich nur als Benutzer zu registrieren.

Bitte beachten:
Dies ist ein Archiv mit nicht mehr aktuellen Informationen und Linksplugin-autotooltip__small plugin-autotooltip_bigBookmarks

Der Bookmark-Server speichert zentral Bookmarks, Lesezeichen, Favoriten bzw. Links zu Internetseiten, Dokumenten und Quellen im Internet für einzelne Benutzer, Teams oder Arbeitsgruppen. Der Vorteil der zentralen Speicherung und Verwaltung an einem Ort ist der das man jederzeit und überall Zugriff auf seine BookmarksLinksBookmarksBookmarksLinksBookmarksLinks
!
Das Archiv dient nur zur Recherche und kann veraltete und tote Links enthalten.

OpenSIM ist eine große, deutschsprachige Wissensdatenbank (Wiki) und Offene Netzwerkplattform für Anwender, Benutzer, Interessenten, Entwickler und Sim-Betreiber der Open Source Software OpenSimulator die auf der von Linden Lab entwickelten Second Life Technologie mit der Programmbibliothek libsecondlife basiert und es ermöglicht unbegrenzt eigene, virtuelle 3D-Welten zu erstellen, Avatare zu erschaffen, Länder zu formen und Scripte, Texturen, Sounds und Animationen hochzuladen, zu gestalten und zu testen, sowie sich mit anderen OpenSIM-Servern zu verbinden um gemeinsam eine riesige virtuelle 3D-Landschaft zu generieren. OpenSIM ist möglicherweise die grundlegende technologische Basis für die Entwicklung eines erweiterten, zukünftigen 3D-Internet, einem virtuellen Raum im Metaversum. Sie können OpenSIM mit Ihrem eigenen Avatar kostenlos testen, oder auch dieses OpenSIM-Wiki mit Ihren eigenen Erfahrungen und Kommentaren erweitern.

Die eigene Sim

OpenSIM ermöglicht den Betrieb und die Nutzung einer eigenen, kostenlosen 3D-Echtzeit-Simulation auf einem oder mehreren eigenen Computern mit der Option diesen entweder alleine zu betreiben (Standalone-Modus), oder ihn an andere OpenSIM´s anzuschliessen, entweder per Hypergrid oder via Grid-Modus ala Second Life. Man kann anderen Nutzer einen passwortgeschützen Zugang zur Sim gewähren und diese können sich mit ihrem Avatar dann beliebig vom Sim zu Sim bewegen, gehen, rennen, schwimmen, fliegen oder teleportieren. Optisch unterscheidet sich OpenSIM nicht von Second Life da es nicht nur auf derselben Software basiert, sondern fast auch die gleichen Möglichkeiten bietet und im Prinzip seinen Nutzern einen unbegrenzt kreativen Spielraum bietet. Um sich in OpenSIM einzuloggen können Sie Ihr normales Second Life-Programm nutzen, oder einen der vielen alternativen 3D-Viewer.

3 Jahre OpenSimulator

Das OpenSimulator-Projekt wurde im Januar Archivierte News 2007 von Darren Guard gegründet, um eine virtuelle 3D-Umgebung zu schaffen, die für unterschiedliche Anwendungen nutzbar sein sollte. Darren erkannte, das viele Versuche zur Erstellung virtueller Welten daran scheiterten, dass man gleichzeitig sowohl an Servern als auch an Clients arbeiten musste. Bis im Januar 2007 der Second Life Client als Open Source veröffentlicht wurde und libsecondlife in einer stabilen Version vorlag.

Es wurde die Idee zu OpenSIM geboren, mit dem Ziel, ein Konzept für einen Server zu entwickeln, auf den man sich mit einem SL-Client verbinden konnte und der die grundsätzlichen Funktionen unterstützen sollte. Mittlerweile hat man sich zum Ziel gesetzt, einen Standard für Plattformen virtueller Welten zu entwickeln, der von jeder Anwendung eingebunden werden kann. Während man bisher die der Kompatibilität zum Second Life Client pflegt, wird daran gearbeitet, auch mit anderen SL-Clients zusammen zu arbeiten.

Öffentliche Grids

Es sind einige Grids und Sims verfügbar, auf denen man sich generell registrieren muss, bevor man diese besuchen kann. Die öffentlichen Grids und Sims tragen in erster Linie dazu bei, den OpenSimulator zu testen und die Community zu erweitern. Diese sich entwickelnden Multiversen beinhalten normalerweise von den Benutzern selbst erstellten Inhalt und können auf, von unterschiedlichen Mitgliedern bereitgestellten, Ressourcen (Rechner, Server) basieren. Das heißt, die gesamte Infrastruktur muss nicht in einem Rechenzentrum liegen, sondern jeder kann seinen eigenen OpenSimulator in das Grid einbinden. Wie das funktioniert können Sie in diesem Wiki lesen.

Interoperabilität mit Second Life

Laut Linden Lab ist es in Zusammenarbeit mit IBM gelungen Avatare aus dem Computernetz von Second Life über eine offene Schnittstelle auf einen OpenSIM-Server zu transferieren. Dies ist ein erster Schritt die von Linden Lab und IBM angestrebte Interoperabilität virtueller 3D-Welten zu realisieren. Es ist nicht auszuschliessen daß es zukünftig auch für den normalen Nutzer möglich sein wird mit seinem Avatar von einer Sim in Second Life zu einer Sim in OpenSIM hin- und herzulaufen bzw. zu teleportieren, genauso als wenn man mit seinem Webbrowser per Link von einer Website zu einer anderen Website wechselt. In OpenSIM ist diese Funktion durch die Hypergrid-Fähigkeit bereits implementiert. Was technisch zwar durchaus machbar ist, ist aber rechtlich und vom Konzept her problematisch, denn Second Life ist ein durch und durch kommerzialisiertes, geschlossenes Grid eines einzelnen Betreibers (Linden Lab), wohingegen OpenSIM aber ein offenes Netzwerkkonzept verfolgt, das zunächst einmal nonkommerziell ist. Das fängt beim Zahlungssystem an (monitäre Unterschiede) und hört beim Rechtesystem (judikative Unterschiede) noch lange nicht auf.

Eigene OpenSIM-Server

Am 18.7.2008 wurde das erste Mal ein OpenSIM-Server im Serverpark von S-NetworkX gestartet, der auf einem sehr leistungsstarken Quad-Core High-End Rack-Server unter dem Betriebssystem Linux Ubuntu installiert wurde. Einen Monat später, am 19.8.2008 wurde dieser OpenSIM-Testserver auch für Nutzer im Internet freigegeben. Fünf Monate später, im Januar 2009, haben sich bereits mehr als 500 Nutzer registriert. Ende Januar 2009 wurde die 3D-Simulation auf 4×16 Regionen vergrössert um dem immer grösser werdenden Platzbedarf der Nutzer gerecht zu werden. Anfang Februar 2009 wurde die Sim an viele weitere OpenSIM-Server und OpenSIM-Grids angeschlossen um sich möglichst frei über die virtuelle Welten bewegen zu können.

Mittlerweile betreiben wir 4 Full-Sims auf 4 Servern mit insgesamt bis zu 64 Regionen auf denen derzeit über 1000 Avatare registriert (Stand: 12.Mai 2009) sind. Fast alle OpenSIM-Nutzer auf unseren Server sind deutschsprachig, mit einem sehr hohen Anteil weiblicher OpenSIM-Nutzer (derzeit 81%) und vielen Besuchern die per Teleport von anderen Sims zu Besuch kommen, oder sich auf der Sim 2 aus dem großen Angebot von Freebies bedienen. Soweit uns bekannt sind viele OpenSIM-Nutzer ehemalige Second Life Nutzer denen der Betrieb eines eigenen Lands dort zu teuer geworden ist. Da wir für unsere Regionen und Land keinerlei Miete erheben und alles kostenlos ist, ist der Zulauf und die Fluktuation entsprechend hoch, was aber gewollt ist um die Verbreitung der Software OpenSimulator aktiv zu fördern.

Offene, universelle Plattform

Das OpenSIM-Wiki ist eine universell einsetzbare Plattform zum Thema „OpenSIM“ und verwendet als Grundlage ein online wie offline pflegbares Wiki auf Basis der Software „Dokuwiki“, das als Besonderheit ganz ohne Datenbank auskommt und sich daher erstens sehr leicht importieren und exportieren lässt, sich nahtlos in OpenSIM-Clients als Hilfesystem integrieren lässt, völlig betriebssystemunabhängig ist, beliebige Sprachen unterstützt, kostenlos als Open Source Software downloadbar ist und das gesamte Wissen auch sehr leicht auf CD-ROM oder DVD weitergegeben werden kann, mitsamt seiner Medien. Dokuwiki wurde ganz bewusst gewählt weil es das universellste Wiki-System ist und sich wesentlich besser in virtuellen 3D-Welten zur Unterstützung von Anwendern eignet als die häufig sonst eingesetzten Foren-Systeme.

Eine vorkonfigurierte OpenSIM-Installation und Dokuwiki zusammen sind ein ideales Gespann um komplette „Out-of-the-Box“ 3D-Systeme auf eine CD-ROM zu brennen, die dann zum Beispiel zur Schulung beim Unterricht, auf Messen, bei Veranstaltungen oder Partys eingesetzt werden kann, ohne komplizierten Installationsaufwand direkt funktioniert und auch offline ohne Internetverbindung auf einem einzelnen PC oder einem lokalen Netzwerk (LAN) verwendbar ist.

Mitarbeit

Wer möchte ist herzlich dazu eingeladen an OpenSIM mitzuarbeiten und eigenes Land zu bebauen, oder sein Wissen in dieses OpenSIM-Wiki einfliessen zu lassen. OpenSIM steht ebenso wie fast alle virtuellen 3-Welten ganz stark unter dem Stichwort „User generated Content“, das heisst es lebt durch die Benutzer ! Erstellen Sie sich ein kostenlosen Zugang zu OpenSIM und registrieren Sie sich über die Anmelde-Seite. Sie können mit uns vielfältig direkt oder indirekt in Kontakt treten: per Chat, im Live-Support, über die im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten auf postalischen Wege, oder natürlich auch Inworld.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Navigation
Drucken/exportieren