Internetzugang

In einem lokalen Netzwerk (LAN) ist es üblicher Standard sich einen gemeinsamen Internetzugang unter allen angeschlossenen Benutzern zu teilen. Da alle Benutzer mit ihren PC an einem Netzwerk angeschlossen ist, dessen zentraler Bestandteil ein gemeinsamer Router ist, läuft auch der gesamte Datenfluss vom Netzwerk ins Internet über diesen Router. Ein gemeinsamer Internetzugang ist sowohl bei rein privaten, häuslichen Netzwerken, wie auch in kommerziellen Netzwerkumgebungen in Firmen und Organisationen üblich um Kosten zu sparen und die Netzwerksicherheit über Firewall-Regeln an einem Netzwerkpunkt zu bündeln.

Das Intranet verfügt über einen zentralen VDSL2 Vectoring Internetzugang mit bis zu 50 MBit Downstream und 10 MBit Upstream.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Navigation
Drucken/exportieren